Rennergebnisse 2009

Lautertal-Bikemarathon in Spiegelberg

3. Platz für Günther Beyl
 
Am Lautertal-Marathon ging Günther Beyl aus unserem Team an Start. Er wählte die Strecke 3 mit ca. 85 Km und 2450 Höhenmeter. Es handelte sich um einen Rundkurs der mehrmals zu bewältigen galt und der nach den Regenfällen der vergangenen Tagen extrem schwierig zu fahren war. In einer Zeit von 4:01 erkämpfte er sich den 3. Platz auf dem Podium. Ein gute Leistung für den Wiedereinsteiger.
 
rennen
rennen
Günther bei der Siegerehrung
Günther in Action
 
 

Alb-Gold-Trophy in Münsingen

Podium knapp verfehlt, 4. Platz für Marc Schulze

4. Platz (AK), 79Km/1100Hm
22. Platz(AK-L), 79Km/1100Hm
 
Marc Schulze und Thomas Fischer stellten sich in Münsingen, dem letzten Rennen der German Bike Masters den besten Fahrern der Szene. Marc hatte am Tag zuvor an einem Straßenrennen für einen guten Zweck teilgenommen. Dafür setzten sich auch Fahrer wie Mike Kluge oder Ullrich aufs Rad. Trotzdem hatte er gute Beine und konnte sich gut in Szene setzen. Eine Spitzengruppe attakierte am steilen Anstieg was ein Loch riß und leider konnte Marc das nicht mitgehen. Zusammen mit einer Verfolgergruppe mit Ulli Rottler fuhr er dann wieder rann. Es wurde wieder Attacke gefahren und er mußte erneut abreißen lassen, wurde dann aber noch mit einem vierten Platz belohnt. Thomas Fischer hatte leider Pech, er bekam einen Unterzucker und konnte nur zusehen wie die anderen davonfuhren. Er konnte nicht mehr reagieren und kam leider nur auf Platz 22. Trotzdem eine gute Leistung.
 
rennen
rennen
Marc Schulze
Thomas Fischer
 
rennen
rennen
Marc Schulze
Thomas Fischer
 
 

Kornwestheimer Triathlon

Marc Schulze beim Kornwestheimer Triathlon

2. Platz (AK), 500m Schwimmen/21Km Radfahren/4,1 Laufen
 
Marc Schulze wollte es wissen und versuchte es gleich nochmal und startete dann auch beim "Kornwestheimer Triathlon und holte sich dort dann den zweiten Platz. "Das war wieder dreimal Podium für unser Team, jetzt steht für uns noch das letzte Rennen der German Bike Masters, der MTB Marathon in Münsingen, auf demProgamm und dann ist die Saison beendet.
 
rennen
Marc Schulze bei der Siegerehrung
 
 

Zuffenhausener Triathlon

Marc Schulze holt sich den Sieg beim Zuffenhausener Triathlon

1. Platz Gesamt, 500m Schwimmen/21Km Radfahren/5,7Km Laufen
 
Marc Schulze ebenfalls aus dem Kona Rothaus GER / Bike Ranch Team erbrachte beim Triathlon eine super Leistung. Er versuchte sich beim Wettkampf in Zuffenhausen.“Marc ist ein starker Läufer und Schwimmer und Radfahren kann er sowieso.“Schulze sorgte für eine Überraschung und holte sich den Sieg in der Gesamtwertung und das obwohl sämtliche Topathleten aus der Triathlonszene mit am Start waren.
 
rennen
Marc Schulze bei der Siegerehrung
 
 

Baden-Württembergische Meisterschaft Cross-Country

4. Platz für Tommy Mohr vom Kona Rothaus Germany/Bike Ranch Team
 
Im Obermünstertal wurde im Rahmen des „Schwarzwälder Tälercups“ die Baden-Württembergische Meisterschaft im Cross-Country der Lizenzklassen U23,Herren und Senioren ausgetragen. Tommy Mohr vom Kona Rothaus GER / Bike Ranch Team entschied sich spontan zu einem Start, um sich für den Schwarzwald Marathon in Furtwangen vorzubereiten. Bei idealen Temperaturen um die 20 °C und Sonnenschein machte sich ein mit sehr starken Fahrern besetztes Feld auf die Strecke,die von einem steilen,ca 2 Km langen Anstieg charakterisiert war. Es schloss sich dann eine sehr steile, verwinkelte Abfahrt kurz vor dem Ziel an. Nach etwas über 1,5 Std. Fahrzeit erreichte Tommy Mohr das Ziel und erkämpfte sich den vierten Rang.
 
rennen
rennen
Thommy Mohr
Thommy Mohr
 
 

Sigma Sport Bike-Marathon in Neustadt a.d.W.

3. Platz für das Kona Rothaus Germany/Bike Ranch Team
 
Frank Herr trat an beim mMTB Marathon in Neustadt, dem fünften Rennen der German Bike Masters, der größten Marathonserie in Deutschland. Er ging auf die 53km Strecke mit 1300 Hm. Nach dem heckischen Start, hat sich das Feld recht schnell in die Länge gezogen. Bei sehr warmen Temperaturen war die Strecke staubtrocken und extrem sandig. Frank fand seinen Rythmus und erkämpfte sich nach einem harten Rennen den dritten Platz in der Hauptklasse der Herren.
 
rennen
rennen
Frank Herr
Frank Herr
 
 

Spessart Bike-Marathon Frammersbach

Und wieder Treppchen für`s Team

3. Platz (AK-L), 65 Km/1650 Hm
20. Platz (AK-L), 65 Km/1650 Hm
 
Thomas Fischer und Holger Mayer vom Kona Rothaus GER/Bike RanchMTB Team nahmen teil am dritten Lauf der German Bike Masters in Frammersbach. Beide nahmen die 65Km Strecke mit 1650 Hm in Angriff. Fischer konnte vom Start weg das hohe Tempo mitgehen und erwischte einen super Tag.Sein Einsatz wurde mit dem dritten Platz belohnt. Holger Mayer, sein Teamkollege erkämpfte sich Rang 20.
 
rennen
rennen
Thomas Fischer
Holger Maier
 
 

Black-Forest-Ultra-Bike-Marathon in Kirchzarten

Zweiter Platz für das Kona Rothaus Germany/Bike Ranch Team beim Mannschaftszeitfahren

2. Platz, Teamwertung, 77Km/2000Hm
16. Platz (AK), 77Km/2000Hm
17. Platz (AK), 77Km/2000Hm
18. Platz (AK), 77Km/2000Hm
19. Platz (AK), 77Km/2000Hm
25. Platz (AK), 77Km/2000Hm
32. Platz (AK), 77Km/2000Hm
 
Diese Veranstaltung konnte sich sehen lassen. Ein Ereignis der Superlative mit rund 20.000 Zuschauern, einem Teilnehmerrekord und einer Großleinwand im Stadion war der 12. Ultra Bike Marathon, der in Kirchzarten stattfand. Fast 5.000 Mountain Biker aus verschiedenen Nationen, haben den den ansonsten herrlichen Südschwarzwald von seiner anstrengenden Seite kennengelernt. Durch die Regenfälle in den Vortagen war die Strecke teilweise sehr aufgeweicht. Am Renntag selber lachte die Sonne allerdings wieder vom Himmel, wie das beim Kirchzartener Marathon schon Tradition ist. Mit dabei auch das Kona Rothaus Germany / Bike Ranch Team aus Hochdorf. Für Michael Hofmann, Thomas Fischer, Holger Maier, Marc Schulze, Thomy Mohr und Frank Herr galt es den Sieg im Mannschaftzeitfahren über die Distanz von 77 Km und 2.000 Höhenmeter ,den sie bereits zum vierten mal erkämpft haben zu verteidigen. Beim Mannschaftszeitfahren besteht ein Team aus 6 Fahrern, von denen 4 Zeit gleich ins Ziel kommen müssen. Gleich am ersten Anstieg kam es zum Schlagabtausch zwischen den Hochdorfern und ihrer stärksten Konkurrenz, dem Pedal Xenofit Team um Profi Ulli Rottler, der bereits zum dritten mal antrat um den Titel zu holen. Rottler setzte wie zu erwarten gleich enormes Tempo vor, dem nur noch die Hochdorfer folgen konnten und diese ließen sich auch nicht abschütteln. Die beiden Teams fuhren dann ein Kopf an Kopf Rennen bis zum Bärental ,dort passierte dann das Malheur. Fischer riss die Kette und das nutzte das Pedal Xenofit Team zur Attacke und setzte sich ab. Fischer reparierte dann so schnell wie möglich den Schaden und machte sich dann mit Marc Schulze seinem Teamkollegen auf die Aufholjagd. Maier und Hofmann versuchten an Rottler dran zu bleiben. Am Anstieg zum Rinken hatte das Team nur noch 40 sec. Rückstand auf Rottler und alles schien wieder glatt zu laufen, denn sie konnten ja Zeit gut machen. Als sie dann fast wieder dran waren brach Hofmann die Carbonsattelstütze, was für ein Alptraum.“Erst hatten wir kein Glück und jetzt kam auch noch Pech dazu“ so Team Chef Schnürle. Gott sei Dank hat sich Michael dabei nicht verletzt und der leistete jetzt Unglaubliches, der fuhr die restlichen 15 Km im Stehen und das rauf und runter. Rottler konnte sich dann wieder etwas absetzen und holte sich in einer Zeit von 3.21.00 den Sieg. Mit circa 7 Minuten Rückstand erkämpfte sich dann das Kona Rothaus Germany / Bike Ranch Team den zweiten Platz.“Das Team hat unglaublich gekämpft, aber heute hat es wohl nicht sollen sein. Nächstes Jahr setzte wir wieder alles dran den Titel zurückzugewinnen.“ Auf der „Königsstreck“, dem Ultra mit 116 Km und 3.150 Hm gab es einen italienisch-schweizer Sieg. Hier gewannen Mike Federer (Botzen/IT) und Erika Dicht(Klosters/CH)
 
rennen
Die Siegerehrung
 
rennen
rennen
Michi, Marc und Thomas
Holger Maier
 
rennen
rennen
Tommy Mohr
Der Zieleinlauf
 
 

r+h Bike Marathon in Bad Wildbad

Dritter Platz für Marc Schulze

3. Platz (AK) 57Km/1560Hm
14. Platz (AK-L) 57Km/1560Hm
21. Platz (AK) 57Km/1560Hm
22. Platz (AK-L) 83Km/2290Hm
 
Am 31.05.2009 startete eine Abordnung des Kona Rothaus National Teams Germany bei trockenen, sonnigen Bedingungen beim Bike-Marathon in Bad Wildbad. Das Streckenkonzept wurde gegenüber den Vorjahren verändert, der Start wieder in die Stadtmitte verlegt - die Strecke bestand aus einer großen Runde à 27 km, die nach einer neutralisierten Einführungsrunde bis zu dreimal zu befahren war. Anspruchsvolle, steile Anstiege wechselten sich mit rasanten, fahrtechnisch z.T. anspruchsvollen Abfahrten ab. Thomas Fischer, Michael Hofmann, Marc Schulze starteten auf der Mitteldistanz, Tommy Mohr nahm die Langdistanz unter das „Hei Hei Supreme“. Eine Woche vor der Deutschen Meisterschaft im MTB-Marathon waren alle Distanzen sehr gut besetzt.
 
rennen
rennen
rennen
Thomas Fischer
Marc Schulze
Marc bei der Siegerehrung
 
rennen
rennen
Michi Hofmann
Tommy Mohr
 
 

Worldclass MTB Challenge/Marathon in Offenburg

Worldclass Marathon Challenge Offenburg 17.05.2009

4. Platz (AK-L) 84Km/2760Hm
7. Platz (AK) 84Km/2760Hm
12. Platz (AK-L) 84Km/2760Hm
23. Platz (AK-L) 84Km/2760Hm
 
Am 17.05.2009 war das komplette Kona Rothaus National Team Germany in Offenburg bei der Worldclass Marathon Challenge vertreten. Bei schönstem Radsportwetter und trotz der ergiebigen Regenfälle der vergangenen Tage überwiegend guten Streckenverhältnissen nahmen alle Fahrer des Teams die Langdistanz über 84 km in Angriff, auf der sich z.T. extrem steile, lange und kräftezehrende Anstiege zu 2760 hm aufsummierten. Ursprünglich war geplant, bei der Vergabe der Podestplätze bei der 3er-Teamwertung in 2 Teams ein Wörtchen mitzureden; dieses Unternehmen schlug jedoch fehl, da Wolfgang Fink, Frank Herr sowie Michael Hofmann wg. Defekten, Trainingsrückstand oder körperlichen Beschwerden das Rennen leider nicht beenden konnten - Podiumsplätze wären sicherlich möglich gewesen. Da viele namhafte Bikeprofis am Start waren, sind die tatsächlichen Tagesergebnisse aber durchaus höher einzustufen.
 
rennen
rennen
rennen
Marc Schulze in Action
Thomas Fischer in Action
Tommy Mohr in Action
 
 

Rothaus-Bike Marathon in Singen

Großer internationaler Erfolg für unser Team Wolfgang Fink
belegt zweiten Platz in der Gesamtwertung des Rothaus- Singen Bike Marathons

2. Platz (AK-L) 47Km/1050Hm
5. Platz (AK-L) 47Km/1050Hm
 
Bei absolut tollem Bikerwetter mit 23-26°C gingen 3 Fahrer des Kona/BikeRanch Teams geschlossen über die Miteldistanz an den Start. Nach einer lockeren Einrollphase setzte nach ca. 8km Wolfgang Fink die erste wirkliche Attacke, der im weiteren Verlauf nur 3 Fahrer flogen konnten. Marc Schulze und Thomas Fischer kontrollierten dann die Verfolgergruppe, so daß schnell ein größerer Vorsprung der Spitzenreiter zu verzeichnen war. Dem späteren Sieger und Topfahrer Patrick Uhlig gelang es dann sich aus dieser Spitzengruppe abzusetzen und einem ungefährdeten Sieg entgegenzufahren. Ca. 3 Minuten später setzte sich Wolfgang Fink gegen seinen verbliebenen Mitstreiter aus der Schweiz durch. Thomas Fischer sprengte ca. 10km vor dem Ziel die verbliebene 6köpfige Verfogergruppe und sicherte sich den 5.Platz. Leider hatte Marc Schulze in aussichtsreicher Position um einen Spitzenplatz bei den Hobbyfahrern Defekt. Ihm brach auf einer Abfahrt die Sattelsütze, und er mußte das Rennen aufgeben. Trotzdem kann er mit seiner Leistung absolut zufrieden sein, das er eine tolle Form hat wird er uns bestimmt am nächsten Wochenende in Offenburg unserem nächsten Teameinsatz beweisen.
 
rennen
Wolfgang Fink bei der Siegerehrung
 
 

Rothaus-Forestman in Kirchen-Hausen

Zweiter Platz beim Saisonauftakt 2009 beim "Forestman" in Kirchen-Hausen

2. Platz 6er Teamwertung, 58Km/1300Hm
5. Platz 6er Teamwertung, 58Km/1300Hm
6. Platz 6er Teamwertung, 58Km/1300Hm
12. Platz (AK), 58Km/1300Hm
16. Platz (AK-L), 58Km/1300Hm
17. Platz (AK), 58Km/1300Hm
18. Platz (AK), 58Km/1300Hm
 
Am Sonntag, dem 19.04.2009 startete eine sechs Fahrer starke Abordnung des Kona Rothaus National Teams Germany beim „Forestman“ in Kirchen-Hausen. Die Fahrer starteten auf der schnellen, fahrtechnisch nicht anspruchsvollen Strecke über 58 km, auf der sich insgesamt 1300 hm „auftürmten“, überwiegend in Form von kurzen, giftigen Rampen. Ein nicht zu unterschätzender Gegner war heute der Wind, so dass es wichtig war, in einer gut harmonierenden Gruppe zu fahren, um möglichst viele Kräfte zu sparen. Das Starterfeld war mit namhaften Größen der deutschen Marathonszene besetzt; auch waren viele starke Schweizer Fahrer am Start.
 
rennen
renne,
rennen
Frank Herr in Aktion
Marc Schulze
Michi in Aktion
 
start
start
Marc Schulze am Start
Das Starterfeld
 
start
start
Wolfgang Fink
Frank Herr
 
 

Crossduathlon in Illingen

Und wieder Podium fürs Team

1. Platz (AK), 6Km Lauf, 18Km MTB, 3Km Lauf
7. Platz (AK), 6Km Lauf, 18Km MTB, 3Km Lauf
 
Am 14.03.2009 startete eine kleine Abordnung des Kona/Rothaus/Bike Ranch MTB Team Germany bestehend aus Tommy Mohr und Neuzugang Marc Schulze beim zum 3. Mal ausgetragenen Crossduathlon in Illingen. Bei frühlingshaften 15° C und Sonnenschein galt es, zuerst 6 km zu Laufen, dann 18 km mit dem Mountainbike zu absolvieren und abschließend nochmal 3 km zu laufen. Die Laufstrecke war mit einem Anstieg „gewürzt“, die MTB-Strecke war fahrtechnisch einfach, durch den z.T. heftigen Gegenwind aber durchaus anspruchsvoll. Das Starterfeld von ca. 100 überwiegend Tri- bzw. Duathleten war stark besetzt, so dass sich die beiden Fahrer des Kona/Rothaus/Bike Ranch MTB Team Germany durchaus achtbar schlugen; v.a. auf der MTB-Strecke zeigten sie ihre Klasse.
 
rennen
renne,
rennen
Tommy Mohr
Marc Schulze
Marc Schulze in Action
 
 

Dirty-Race Crossduathlon in Murr a.N.

3 x Podium fürs Team zum Saisonauftakt

2. Platz (AK), 5Km Lauf, 15Km MTB, 4Km Lauf
3. Platz (AK), 5Km Lauf, 15Km MTB, 4Km Lauf
3. Platz (AK), 5Km Lauf, 15Km MTB, 4Km Lauf
 
Beim Dirty-Race in Murr waren unser Neuzugang Marc Schulze sowie Wolfgang Fink und Thomas Fischer am Start. Sie nutzen diesen Frühjahrklassiker als Trainingsrennen. Bei sehr kalten Temperaturen und eißigem Wind waren 5Km zu laufen, danach mussten 15Km mit dem Bike bewältigt werden und zum Schluss gab es noch 4Km zu laufen. Marc kämpfte sich durch und wurde mit einem 2. Platz belohnt.Wolfgang und Thomas durften ebenfalls aufs Treppchen, sie belegten beide den dritten Platz in ihren Altersklassen. Das bedeutete gleich dreimal Podium für unser Team zum Saison-Auftakt.In der Teamwertung kam das Team auf Rang 5.
 
rennen
renne,
rennen
Wolfgang Fink
Neuzugang Marc Schulze
Thomas Fischer
 

zurück